Normrevision ISO 9001:2015 / 14001:2015

Am 15.09.2015 wurde die ISO 14001:2015 und die ISO 9001:2015 veröffentlicht. Ab diesem Termin startet die dreijährige Übergangsfrist zur Umstellung der Managementsysteme auf die neue Normversion. 

Bis zum 15.09.2018 müssen Unternehmen ihre Zertifizierung für Umwelt- und/oder Qualitätsmanagementsysteme umgestellt haben. 

Wenn die Frist versäumt wird, ist eine erneute Erstzertifizierung erforderlich. Wenn eine Zertifizierung nach einer der alten Normen durchgeführt wird, muss die Zertifikatslaufzeit für Zertifizierungen auf den 14.09.2018 beschränkt werden.

Der Übergang auf die neue ISO 9001:2015 bzw. ISO 14001:2015 kann nur auf Basis eines Audits erfolgen. Dieses sogenannte Transition-Audit kann im Rahmen des regulären Überwachungs- oder des Re-Zertifizierungsaudits erfolgen. Alternativ kann auch ein zusätzliches Audit unabhängig von den regulären Audits vereinbart werden.

Bitte beachten Sie, dass sich der Auditaufwand bei einem Umstieg im Rahmen eines regulären Audits einmalig erhöht. 

Gern stehe ich Ihnen zur Unterstützung beim Umstieg auf die neue Norm mit der Durchführung einer Gap-Analyse zur Verfügung.

Das Ziel der Gap-Analyse besteht in einer frühzeitigen Identifikation von Handlungsfeldern für die Anpassung der Managementsysteme an die geänderten Normanforderungen. Als Ergebnis erhalten Sie Hinweise für die Umstellung Ihrer Managementsysteme auf die neuen Norm-Revision.

Sprechen Sie mich gern an und ich erstelle Ihnen ein Angebot.

Vorgehen zur Umstellung des Managementsystems

Für die erfolgreiche Umstellung auf die neue Version von ISO 9001 / ISO 14001 sind folgende Schritte anzuwenden:

  • Auseinandersetzung mit der neuen Norm ISO 9001 resp. ISO 14001
  • Systemlücken identifizieren (GAP-Analyse durch das Unternehmen selbst oder − bei Bedarf − freiwillige GAP-Bewertung)
  • den geeigneten Zeitpunkt für die Umstellung festlegen • Implementierungsvorgehen bestimmen (z.B. Projektplan)
  • Einbeziehung der wichtigsten Anspruchsgruppen (Management, Mitarbeitende usw.) 
  • Aktualisierung des bestehenden Qualitätsmanagementsystems
  • Überprüfung der erfolgreichen Implementierung durch interne Audits
  • Vorbereitung auf die Re-Zertifizierung